Wie erziehen wir unsere Kinder?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lieber Ulrich,

    ja, da stimme ich Dir zu, Gehorsam ist elementar und kommt in dem englischen Zitat zu kurz; danke für den Hinweis. Ich möchte aber nochmal Peter zitieren:

    PStreitenberger schrieb:

    Das wichtige für die Erziehung ist nicht das, was verboten ist, sondern, das, was Kinder im Herrn Jesus finden können. Dann fällt auch die Absonderung von allen Dingen leicht, die nicht gut sind. Böses muss immer verurteilt werden und das, was dem Herrn gefällt, gefördert werden.


    Die Frage ist, wie konstruktiv/zielgerichtet wir Gehorsam beibringen. Es gibt den Ansatz, den Kindern nur zu sagen "Du musst gehorchen, weil ich das will" oder aber, ihnen gleich oder im Nachhinein zu sagen, warum. Sicher müssen wir es nicht begründen können und Kinder müssen beim Zuruf von "Komm schnell her" umgehend folgen. Durch Erläuterungen können wir nur zeigen, an welchem Maßstab wir selbst uns messen und was Grundlage der Entscheidung ist (dadurch lerne ich mehr dazu, als die Kinder denken werden).

    Zumindest unsere Kinder fragen mittlerweile kaum noch (auch wenn ich Nachfragen gar nicht böse finde), weil sie gehört und erkannt haben, dass wir uns bemühen, im Gehorsam IHM gegenüber daran zu arbeiten, dass sie IHM ähnlicher werden. Und zumindest bei unseren "Großen" führt es dazu, dass sie nun ebenfalls vermehrt ihren Vater im Himmel fragen, was sie tun sollen. So können wir die Kinder durchaus formen/bilden (1.Petrus 1:14-15) und ihnen vorleben, auf welcher Basis man sich formen/bilden muss. Und ich denke, dass auch in der Kindererziehung - ohne die Konsequenz zu beeinflussen - u.a. in der Haltung von Römer 2:4 und Epheser 5:9-10 geschehen sollte.

    Due hast recht: Gehorsam ist DIE Basis für die Erziehung; schön ist aber, wenn statt Entmutigung oder Zornreizung Gottesfucht daraus entsteht.

    Herzliche Grüße,
    Oliver
  • Lieber Freunde,

    ich habe den Eindruck, dass der Erziehungsleitfaden den eigentlich wichtigen Aspekt außer Acht lässt. Wenn Eltern ihre Kinder für Gott und für den Herrn Jesus erziehen wollen, dann müssen Kinder zu allererst lernen zu gehorchen. Glauben ist ein Gehorsamsakt. Wir finden das durch die ganze Bibel hindurch. Dabei ist es dann noch wichtig, dem allein wahren Gott zu gehorchen. Adam/Eva gehorchten Satan. Bei Abraham finden wir am Anfang seines Glaubenslebens Gehorsam Gott gegenüber (Hebr. 11,8). Der Römerbrief hat als Rahmen den Glaubensgehorsam.

    Eltern sollten sich nicht allein auf wohlklingende Erziehungsrichtlinien stützen, die stammen nämlich in der Regel von Humanisten.

    Ähnlich verhält es sich mit den tollen "Statements of Faith", die viele Gemeinden übernommen haben, weil das aus den USA so rübergeschwappt ist. Selbst wenn alle Ansätze in den Glaubensgrundsätzen biblisch sind, dann hat man am Ende keine biblische Gemeinde mehr, weil nämlich das eine oder andere nicht genannt wird.

    Unsere Kindererziehung und auch unser Versammlungsleben sollen dem biblischen Grundsatz entsprechen, weil beides ein himmlisches Ziel hat. Jede menschliche Formulierung wird den biblischen Ansatz mindestens verkürzen und göttliche Weisheit entziehen.

    herzliche Grüße

    Ulrich
  • Latein selbst geht so - aber didaktisch bin ich eine Null. Ich habe nie gelernt, wie man anderen etwas beibringen kann. Alles geht aus dem hohlen Bauch heraus. Meine Methode: witzige Sätze bilden und auf Latein übersetzen lassen, damit es Spaß macht.
  • Danke ! Kann man auch was für den Umgang mit Erwachsenen lernen. Das wichtige für die Erziehung ist nicht das, was verboten ist, sondern, das, was Kinder im Herrn Jesus finden können. Dann fällt auch die Absonderung von allen Dingen leicht, die nicht gut sind. Böses muss immer verurteilt werden und das, was dem Herrn gefällt, gefördert werden.
    Viel Erfolg bei der Erziehung - ich rede nur als Außenstehender, kann eigentlich gar nicht mitreden, da ich mit Kindern gar keine Erfahrung habe.
    P.
  • Wie erziehen wir unsere Kinder?

    Children Learn

    If a child lives with criticism,
    A child learns to condemn.

    If a child lives with hostility,
    A child learns to fight.

    If a child lives with ridicule,
    A child learns to be shy.

    If a child lives with shame,
    A child learns to feel guilty.

    What

    If a child lives with tolerance,
    A child learns to be patient.

    If a child lives with encouragement,
    A child learns confidence.

    If a child lives with praise,
    A child learns to appreciate.

    If a child lives with fairness,
    A child learns justice.

    If a child lives with security,
    a child learns to have faith.

    If a child lives with approval,
    A child learns self-esteem.

    They Live.

    If a child lives with acceptance and friendship,
    A child learns to find love in the world.