Hauskreis mit Migranten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hauskreis mit Migranten

    Eine sehr einfache Möglichkeit zum Aufbau eines Hauskreises ist:

    - sich zu den meist überaus gastfreundlichen Mitbürgern zum Abendessen einladen lassen
    - dort kann das Thema sehr gut auf "Ein Brief für Dich" (in vielen Sprachen bei der GBV Dillenburg gGmbH erhältlich) gelenkt werden
    - zu dem Termin dann ausreichend Exemplare in ihrer Muttersprache (Ausländer erreicht man auch in Deutschland weit besser in ihrer Muttersprache) und eine deutsche Version für sich mitnehmen (mit dem GuteSaat geht das nicht, da dei Inhalte nicht tagesidentisch sind)
    - so können die Inhalte gut besprochen werden und werden - durch muttersprachliche Exemplare - meist so mitgeteilt, dass sie in Sprache und Formulierung ihrer Kultur entsprechen.

    Das hat bis jetzt immer sehr gut funktioniert, sei es bei Türken, Iranern, Chinesen, Indern, Vietnamesen und Folgegespräche wie zu "Essentials of the Christian Life" (RKCampbell; ebenfalls dort erhältlich) waren in 90% der Fälle gewünscht.